RRR
Reise-Code: gear
Erlebnisreise durch Georgien & Armenien

Geheimnisvoller Kaukasus

10 Tage • Flug & Frühstück
schon ab CHF
 1.149,-
Termine & Preise
Flug inklusive
Preisaktion

Erlebnisreise durch Georgien & Armenien 10-tägige Flugreise mit Ausflugspaket

Eine Region, zwei Länder, fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten, zehn Tage. Erleben Sie den geheimnisvollen Kaukasus während einer spannenden Rundreise durch Georgien und Armenien. Sie reisen zu beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, bestaunen gewaltige Naturlandschaften, lernen Land und Leute kennen und genießen die landestypische Küche – stets umgeben von den mächtigen Gebirgen des Kaukasus, deren Gipfel teilweise über 5.000 Meter in die Höhe ragen. In zehn Tagen schaffen Sie sich einmalige Urlaubserinnerungen, die Sie noch lange von dieser Reise schwärmen lassen werden!

Wissenswertes für Ihren Urlaub – Georgien & Armenien im Überblick

Reichhaltige Natur mit über 100 verschiedenen Landschaftstypen und traditionelle Kulturlandschaften prägen den Kaukasus. Wälder und Steppen, Wüsten und Gletscher – Vielfalt und faszinierende Gegensätze liegen hier direkt nebeneinander. Sowohl Georgien als auch Armenien sind Länder, deren Bevölkerung und Kultur tief im Glauben verwurzelt sind. Armenien gilt sogar als ältestes christliches Land der Welt. Hautnah werden Sie den Glauben während des abwechslungsreichen Reiseverlaufs erleben. Sie werden zahlreiche Kirchen und Klöster besichtigen, von denen fünf Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind. Dazu zählen u. a. die Klosterakademie Haghpat, die Hauptkathedrale von Etschmiadsin und das Höhlenkloster von Geghard.

Der kulinarische Kaukasus – Genießen Sie in vollen Zügen

Nicht nur kulturell und landschaftlich hat die Region einiges zu bieten. Auch kulinarisch betrachtet hält die vor Ihnen liegende Reise einige Highlights bereit. Dies werden Sie u. a. in Georgien, genauer gesagt in der „Wiege des Weinbaus“, erleben. Im Weinbaugebiet Kachetien nehmen Sie in einem urigen Weinkeller an einer Weinverkostung teil und schmecken georgische Tradition auf der Zunge! Unser Tipp: Besuchen Sie auch einen der regionalen Märkte und nehmen Sie ein wenig kaukasische Esskultur in Form von Gewürzen, Essig, Ölen oder Weinen mit nach Hause.

Warten Sie nicht länger – buchen Sie Ihre Kaukasus-Rundreise!

Jetzt buchen!
  • Hin- und Rückflug mit einer renommierten Fluggesellschaft (z. B. LOT Polish Airlines) ab/bis gewünschtem Abflughafen (ggf. mit Zwischenstopp) nach Tiflis und zurück von Jerewan in der Economy Class
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • Begrüßung am Flughafen und deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Alle Transfers vor Ort mit einem komfortablen Reise- bzw. Minibus
  • 9 Übernachtungen in RRR oder RRR/RRRR Hotels während der Rundreise (je nach Buchung)
  • 8 x reichhaltiges Frühstücksbuffet (Tag 2 - 9)
  • 1 x Mittagessen (Tag 9)
  • alle Eintrittsgelder
  • 1 Flasche Wasser pro Tag im Bus

Zusätzlich bei Buchung von Halbpension (CHF 130/Person):

  • 6 x Mittagessen in lokalen Restaurants
  • 1 x traditionelles Grillen in Haghpat am Abend

Ausflugs- & Erlebnispaket inklusive:

  • Alle Ausflüge mit modernen, komfortablen Reisebussen und deutschsprachiger Reiseleitung inkl. aller Eintrittsgelder
  • Stadtrundgang Tiflis mit Metechi-Kirche, Synagoge, Sioni-Kathedrale, Antschischati-Kirche und Schwefelbäderviertel mit heißen Quellen
  • Seilbahnfahrt zur Festung Narikala
  • Besuch Dschwari-Kloster & Swetizchoveli Kathedrale in Mzcheta (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Besuch Höhlenstadt Uplisziche mit antikem Theater, Tempel und Wohnhöhlen
  • Fahrt durch das Weinbauland Kachetien
  • Besuch Kirche in Bodbe mit dem Grab der Heiligen Nino
  • Weinverkostung in einem Weinkeller in Sighnaghi
  • Besuch der Sameba-Kathedrale
  • Fahrt entlang der Georgischen Heerstraße
  • Besichtigung der Wehrkirche Ananuri
  • Besichtigung der berühmten Klosterakademie Haghpat (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Besuch des Dorfes Noratus mit dem alten Friedhof und den historischen Chatschkaren (Kreuzsteinen)
  • Fahrt zum Sewansee und Besuch des Klosterkomplexes Sewanawank
  • Stadtrundfahrt Jerewan mit dem Platz der Republik & Platz des Friedens und dem Historischen Museum
  • Besichtigung Etschmiadsin (UNESCO-Weltkulturerbe) & Ruinen der ersten armenischen Rundkirche Swartnoz (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Fahrt in die Ararat-Ebene und Besichtigung der Klosteranlage Chor Virap
  • Besichtigung Kloster Norawank
  • Stadtbesichtigung von Garni mit griechisch-römischem Tempel
  • traditionelle Lavash-Herstellung (armenisches Brot) mit Kostprobe
  • Besichtigung des legendären Höhlenklosters Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Besichtigung des Zizernakaberd Denkmalkomplex mit dem Genozid-Denkmal
  • Reisedokumente: Schweizer Bürger benötigen einen mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Es ist kein Visum erforderlich.
  • Parkplatz: Buchen Sie bequem einen Parkplatz am Flughafen dazu: Hier klicken zum Buchen.
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen pro Termin. Bei Nichterreichen kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall unverzüglich erstattet.
  • Haustiere sind nicht erlaubt.
  • Hoteleinrichtungen und Zimmerausstattung teilweise gegen Gebühr.
  • Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise im Allgemeinen nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel unser Serviceteam bei Fragen zu Ihren individuellen Bedürfnissen.

1. Tag: Anreise

Heute startet Ihr Flug nach Tiflis.

2. Tag: Ankunft Tiflis
Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, begrüßt Sie zu Beginn Ihrer wunderbaren Rundreise, nachdem Sie heute Morgen am Flughafen gelandet sind. Von der deutschsprachigen Reiseleitung werden Sie in Empfang genommen und anschließend zum Hotel gebracht.

Sie machen sich kurz frisch und begeben sich dann auf einen Stadtrundgang, wo Sie die schönsten Ecken kennenlernen. Tiflis – häufig auch unter dem Namen Tbilisi erwähnt – hat einiges zu bieten! Der Stadtrundgang startet in der historischen Altstadt, die der Narikala-Burg zu Füßen liegt. Schlendern Sie durch die romantischen Gassen, die sich zwischen den bunten Häusern hindurchschlängeln. Der Charme dieser bezaubernden Kulisse wird Sie in seinen Bann ziehen. Freuen Sie sich außerdem über kurze Wege, denn die beliebtesten Sehenswürdigkeiten befinden sich ganz in der Nähe. So z. B. die im 13. Jahrhundert erbaute Metechi-Kirche, die Große Synagoge oder die dreischiffige Antschischati-Basilika, eine der ältesten Kirchen Georgiens. Was Sie noch erwartet: die Sioni-Kathedrale – für die georgische Orthodoxie eine der wichtigsten Kirchen und bis 2004 Sitz der Patriarchen. Der Mittelpunkt der Altstadt sind die heißen Quellen, denen Tiflis den Beinamen „die warme Stadt“ verdankt. Den Abschluss des Stadtrundgangs bilden eine Seilbahnfahrt hinauf zur Narikala-Burg sowie ein Spaziergang entlang der ältesten Stadtmauer vorbei am Botanischen Garten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, sodass Sie genügend Zeit haben, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Sie übernachten in Tiflis.

3. Tag: Tiflis – Mzcheta – Uplisziche – Tiflis
Heute führt Sie die spannende Rundreise durch den Kaukasus nach Mzcheta – die ehemalige Hauptstadt Georgiens. Sie ist eine der ältesten Städte des Landes und zählt zu dessen religiösen Zentren. Außerdem ist Mzechta Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie besuchen die Dschwari-Kirche, ein Kreuzkloster, das hoch über der Stadt thront. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und den Zusammenfluss der beiden Flüsse Aragwi und Kura. Im Anschluss besichtigen Sie die Swetizchoveli-Kathedrale, wo der Legende nach das letzte Gewand Christi aufbewahrt werden soll. Als nächstes erwartet Sie die Höhlenstadt Uplisziche mit antikem Theater, verschiedenen Kultsälen, heidnischen Tempeln und Wohnhöhlen verschiedener Größe. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Tiflis, wo Sie übernachten.

4. Tag: Tiflis – Bodbe – Sighnaghi – Tiflis
Während der ersten Tage der Rundreise war das Programm geprägt von Kultur und dem pulsierenden Stadtleben. Abwechslung erleben Sie heute auf dem Land, in Form eines Ausflugs in das Weinbauangebiet Kachetien. Tauchen Sie ein in die georgischen Weintraditionen in einer vielseitigen Region, die nicht nur von einzigartiger Natur, sondern auch von zahlreichen Kirchen geprägt ist. In der „Wiege des Weinbaus“ besuchen Sie als erstes die Kirche in Bodbe. Angeblich wurde die Kirche auf dem Grab der Heiligen Nino, der „Erleuchterin Georgiens“, errichtet. Weiter geht es in die knapp zwei Kilometer entfernte Kleinstadt Sighnaghi. Am Berghang gelegen bietet sie mit der Wehrmauer aus dem 18. Jahrhundert und den vielen kleinen Fachwerkhäusern einen fantastischen An- und Ausblick. Vor Ihnen breitet sich das Alasani-Tal aus und bietet das ideale Motiv für einmalige Urlaubserinnerungen. Anschließend genießen Sie eine Weinverkostung in einem Weinkeller, bevor es zurück geht nach Tiflis. Dort angekommen besichtigen Sie die Sameba-Kathedrale – die größte Kathedrale im Kaukasus – und können den restlichen Nachmittag zu Ihrer freien Verfügung nutzen. Sie übernachten in Tiflis.

5. Tag: Tiflis – Ananuri – Sadakhlo – Haghpat
Die erste Etappe des heutigen Tages führt Sie von Tiflis zur Wehrkirche Ananuri. Diese erreichen Sie nach einer Fahrt auf der Georgischen Heerstraße, die entlang eines jahrtausendealten Karawanenwegs verläuft, der den Norden des Großen Kaukasus mit den Ländern des Orients verband. Anton Tschechow, ein bekannter russischer Dichter schrieb einst darüber: „Ich habe die Georgische Heerstraße erlebt. Das ist keine Straße, sondern Poesie, eine wunderbare, phantastische Erzählung!“. Zurück in Tiflis unternehmen Sie einen Spaziergang im ehemaligen deutschen Viertel Neu-Tiflis, schlendern über den Saarbrückenplatz bis hin zum Flohmarkt an der Trockenen Brücke. Nutzen Sie die darauffolgende Freizeit, um ein paar Souvenirs auf dem Flohmarkt zu erstehen. Die nächste Station Ihres Ausflugtages ist das georgische Dorf Sadakhlo nahe der georgisch-armenischen Grenze. Hier findet ein Wechsel der Reiseleitung und des Busses statt. Anschließend fahren Sie weiter nach Armenien, wo Sie die 1.000 Jahre alte und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Klosterakademie Haghpat besichtigen werden. Die Hauptkirche ist ein Meisterwerk des Architekten Trdat und beherbergt neben dem beeindruckenden Bibliotheksraum auch eine Grabkirche und viele Kreuzsteine. Letztere fügen sich harmonisch in die Landschaft ein und kreieren eine einzigartig schöne Kulisse. Sie übernachten in Haghpat.

6. Tag: Haghpat – Noratus – Sewan – Sewanawank – Jerewan
Guten Morgen in Armenien! Das Dorf Noratus heißt Sie heute als erstes willkommen. Es ist bekannt für den großen, sich über knapp sieben Hektar erstreckenden historischen Friedhof mit seinen riesigen Chatschkaren. Das sind Kreuzsteine mit besonders detailliert dargestellten Motiven. Ein weltweit einzigartiger Anblick bietet sich Ihnen hier! Weiterhin führt Sie Ihre Reiseroute zur „Perle von Armenien“. Der Sewansee bedeckt rund 10 % der armenischen Landfläche und ist somit der größte See des gesamten Kaukasus. Auf einer nordwestlich im See gelegenen Halbinsel besichtigen Sie das Sewanawank-Kloster aus dem 9. Jahrhundert. Die ganze Schönheit des Sees breitet sich hier vor Ihnen aus. Zum Abschluss des Tages fahren Sie nach Jerewan, wo Sie übernachten.

7. Tag: Jerewan – Swartnoz – Etschmiadsin – Jerewan
Erfahren Sie bei einem Stadtrundgang, was die armenische Hauptstadt Jerewan zu bieten hat. Geschichtsträchtige Orte, pulsierende Plätze und hübsche Viertel, die zum Schlendern und Bummeln einladen. Im Stadtzentrum Kentron befinden sich die beiden Hauptplätze „Platz der Republik“ und der „Platz des Friedens“, die durch eine lebhafte Fußgängerzone miteinander verbunden sind. Sie besuchen außerdem das Historische Museum, wo Sie eine Exponat-Sammlung bestaunen werden, die Ihnen die Geschichte Armeniens eindrucksvoll vor Augen führt. Übrigens: In diesem Museum werden die ältesten Lederschuhe der Welt ausgestellt, die etwa 5.500 Jahre alt sind. Die beeindruckenden Ruinen der ersten armenischen Rundkirche Swartnoz werden Sie ebenfalls in Ihren Bann ziehen. Nicht umsonst wurden diese zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Anschließend besuchen Sie mit Etschmiadsin und der dortigen Hauptkathedrale eine weitere Stätte des UNESCO-Weltkulturerbes, bevor es zurück geht nach Jerewan, wo Sie übernachten.

8. Tag: Jerewan – Chor Virap – Norawank – Jerewan
Lassen Sie während der ersten Fahrt des Tages den Blick in die Ferne schweifen, hinweg über malerische Landschaften, die Sie staunend zurücklassen werden. Vorbei an hübschen Bergdörfern und Weinbergen, endet die erste Etappe des heutigen Tages am Kloster Chor Virap. Es erhebt sich nahe des türkischen Berges Ararat, der von keinem anderen armenischen Ort aus so zum Greifen nahe scheint. Diese beeindruckende Szene lassen Sie hinter sich und fahren weiter zum Kloster Norawank, das sich am Ende einer engen Schlucht befindet und dort auf einem hohen Felsen thront. Die Architektur der dreigeschossigen Kirche und die Natur befinden sich hier im Einklang miteinander und strahlen eine ganz besondere Atmosphäre aus. Sie übernachten in Jerewan.

9. Tag: Jerewan – Garni – Geghard – Jerewan
Gut gestärkt fahren Sie nach dem Frühstück im Hotel nach Garni, einer armenischen Kleinstadt in der Provinz Kotajk. Sie war die Sommerresidenz der armenischen Könige und verfügt über den einzigen, im Kaukasus noch erhaltenen griechisch-römischen Tempel. Imposant ist vor allen Dingen die Umgebung, in die der Tempel eingebettet ist: Ein dreieckiges Felsplateau, das in eine bis zu 300 m tiefe Schlucht zum Fluss Azat hin abfällt. Nach einem Mittagessen in einem lokalen Restaurant fahren Sie weiter zum Höhlenkloster von Geghard. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist einer der beliebtesten Wallfahrtsorte Armeniens. Der Höhepunkt des Tages erwartet Sie nach Ihrer Ankunft in Jerewan: die Besichtigung des Denkmalkomplexes Zizernakaberd. Hier wird der knapp 1,5 Millionen Opfer des armenischen Genozids aus dem Jahr 1915 gedacht. Sie übernachten in Jerewan.

10. Tag: Abreise
Kurz nach Mitternacht werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen in Jerewan gebracht. Von dort treten Sie mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck die Heimreise an.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Während der Busrundreise übernachten Sie in verschiedenen RRR Hotels. 

1. - 4. Nacht – Tiflis:
Beispielhotel: Ibis Tiblisi Stadium

5. Nacht – Haghpat:
Beispielhotel: Qefilyan Hotel

6. - 9. Nacht – Jerewan:
Beispielhotel: Silachi

 

RRRR Upgrade für Tiflis & Jerewan

1. - 4. Nacht – Tiflis:
Beispielhotel: City Center Tiblisi

5. Nacht – Haghpat:
Beispielhotel: Qefilyan Hotel

6. - 9. Nacht – Jerewan:
Beispielhotel: Royal Plaza

Die endgültige Hotelliste für Ihre Rundreise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

  • Upgrade im Doppelzimmer (RRRR Hotels in Tiflis & Jerewan): CHF 145 pro Person/Aufenthalt
  • Upgrade im Einzelzimmer (RRRR Hotels in Tiflis & Jerewan): CHF 310 pro Aufenthalt

Anreisetermine

Anreise: MI
ab 17.03.2021 (erste Anreise)

bis 15.10.2021 (letzte Abreise)

Frühbucherrabatt für den Reisezeitraum 16.04. - 05.11.21 gültig bei Buchung bis 31.12.20!

Danach erhöhen sich die Preise um CHF 250 pro Person/Aufenthalt. 

Ähnliche Angebote